Aet Laigu

Aet Laigu

Zum Filmfestival Kitzbühel hat die estnische Produzentin und Drehbuchautorin Aet Laigu eine besondere Verbindung: Ihr Film Mother (Ema) gewann 2016 die Film Gams für den Besten Spielfilm. Darüber hinaus wurde Mother als erste estnische Produktion für die Oscar-Nominierungen des Besten fremdsprachigen Films eingereicht. Aet Laigu absolvierte an der renommierten britischen University of Warwick ein Film- und Fernsehstudium und studierte außerdem an der National Film and Television School in London, der bedeutendsten Filmhochschule Großbritanniens. Bevor Aet Laigu 2008 ihre eigene Produktionsfirma „Meteoriit“ gründete, hatte sie mehrere Kurzfilme, TV-Werbespots, Dokumentar- und Spielfilme produziert. Seit 2006 arbeitet sie erfolgreich mit Mother-Regisseurin Kadri Kõusaar zusammen: Ihr gemeinsamer Film Magnus lief 2007 als erster estnischer Film bei den Filmfestspielen von Cannes. Derzeit arbeitet Aet Laigu am nächsten gemeinsamen Projekt mit Kadri Kõusaar, Dead Woman, und bereitet den Film IT vor, das Debutwerk von Maria Avdjuško.