Hubertus Siegert

Hubertus Siegert 1959 in Düsseldorf geboren, ist ein deutscher Autor, Regisseur  und Produzent von Kino-Dokumentarfilmen. Siegert studierte ab 1980 an der FU Berlin Geschichte, Kunstgeschichte, Theater und Film und im Anschluss Landschaftsarchitektur an der TU Berlin. Seit den 90er Jahren arbeitet er in verschiedenen Bereichen der Filmproduktion, u.a. als Produktionsleiter, Schnittassistent und Sounddesigner. 1993 gründete er die Produktionsfirma S.U.M.O. Film und konzentriert sich seitdem auf die Arbeit als  Regisseur und Produzent von Dokumentarfilmen u.a. Stravinsky in Berlin. Spielfilme von Siegert sind:Das  Sonnenjuwel(1995) und The  orange kiss(1996), bevor sein erster Kinodokumentarfilm Berlin Babylon entstand welcher Eröffnungsfilm  der Panorama-Sektion der Berlinale 2001. Im selben Jahr wurde er zu einem der fünf  erfolgreichsten deutschen Dokumentarfilme gekürt. Als Regisseur und Produzent fungierte er auch bei den Dokfilmen  Klassenleben 

2005), Beyond  Punishment (2015), Dirigenten! Jede Bewegung zählt (2016)  und 12 jetzt 24  (2004  – 2008). Von 2009 – 2017 war er Vorstandsmitglied der  Deutschen Filmakademie für die Sektion Dokumentarfilm.