Willkommen

Seit bereits fünf Jahren bieten wir unseren Festivalgästen verschiedene Möglichkeiten und Herangehensweisen um Film zu erleben. Neben diversen „Film-Events” wie z.B. dem Open-Air am Kitzbüheler Horn oder unserem Autokino, setzt das FFKB im breiten Spektrum unseres Programmes weiterhin starke Kontraste.

Bereits zur ersten Auflage unseres Festivals im August 2013 ist ein enormes Wachstum zu beobachten. In den ersten beiden Jahren konnten Größen des deutschen und österreichischen Films wie Mario Adorf, Ben Becker, Kai Wiesinger, Otto Schenk, Tobias Moretti sowie Produzenten und Regisseure wie Joseph Vilsmaier, Robert Dornhelm, Eberhard Junkersdorf und viele weitere für das FFKB gewonnen werden. So verspricht auch das 5. Filmfestival Kitzbühel vom 21. – 27. August wieder ein umfangreiches und spannendes Festivalprogramm.

DIE IDEE

Das Filmfestival Kitzbühel ist vor allem eines: jung, kreativ und vielseitig. Nicht, weil es seit seiner Gründung 2013 ein junges Festival ist, sondern weil vor allem der „Junge Film“ im Zentrum steht. Hier bekommen NachwuchsregisseureInnen und -ProduzentenInnen die Chance, ihre ersten filmischen Projekte zu präsentieren.
Ob Zeitgenössisches oder Traditionelles, Schräges oder Klares, Kleines oder Großes, professionell Umgesetztes oder autodidaktisch Gebasteltes, Super8 oder 35mm, dem Film sind keine Grenzen gesetzt. Regionale und internationale Filmkunst, Newcomer und Profis haben hier ihre Plattform.

DAS ZIEL

Neues und Etabliertes zu entdecken, den Austausch und die Vernetzung von Filmschaffenden und Filmliebhabern aus Kitzbühel, Österreich und der ganzen Welt zu fördern, das ist Ziel des Filmfestivals Kitzbühel. Im eigens gegründeten Institut werden vor allem NachwuchsfilmemacherInnen gefördert und gefeiert. Von der Drehbuchklausur bis zur Preisverleihung, Picknicks bis Partys, das Filmfestival Kitzbühel ist abwechslungsreich, außergewöhnlich und vielseitig.