Märzengrund

CountryAustria
Length110
LanguageDeutsch
DirectorAdrian Goiginger
ScreenwriterAdrian Goiginger
ProducerMichael Cencig
Isabelle Weiter, Rupert Henning, Philipp Schall
DoPKlemens Hufnagl, Paul Sprinz
EditorBirgit Foerster
CastJakob Mader
Johannes Krisch
Gerti Drassl
Verena Altenberger
GenreDrama

fail2

MÄRZENGRUND is the true and touching story of the young Elias, who at the end of the 1960s turned against the maxim of a profit-oriented society and opted for a radical life in harmony with nature.ot available in German please paste an English synopsis with a maximum length of 1850. Based on a play by Felix Mitterer and inspired by true events,



Adrian Goiginger
Adrian Goiginger (*1991) gründete 2012 zusammen mit Schulfreunden in Salzburg die Filmproduktionsfirma 2010 Entertainment OG. Ab 2013 studierte er szenische Regie an der Filmakademie Baden-Württemberg. Seine Kurzfilme wurden auf zahlreichen Festivals weltweit eingeladen und ausgezeichnet. Sein Langfilmdebüt „Die beste aller Welten“ lief bei der Berlinale 2017 in der Reihe „Perspektive Deutsches Kino“ und wurde dort mit dem Kompass-Perspektive-Preis für den besten Film der Reihe ausgezeichnet.

Märzengrund

fail2

CountryAustria
Length110
LanguageDeutsch
DirectorAdrian Goiginger
ScreenwriterAdrian Goiginger
ProducerMichael Cencig
Isabelle Weiter, Rupert Henning, Philipp Schall
DoPKlemens Hufnagl, Paul Sprinz
EditorBirgit Foerster
CastJakob Mader
Johannes Krisch
Gerti Drassl
Verena Altenberger
GenreDrama

MÄRZENGRUND is the true and touching story of the young Elias, who at the end of the 1960s turned against the maxim of a profit-oriented society and opted for a radical life in harmony with nature.ot available in German please paste an English synopsis with a maximum length of 1850. Based on a play by Felix Mitterer and inspired by true events,



Adrian Goiginger
Adrian Goiginger (*1991) gründete 2012 zusammen mit Schulfreunden in Salzburg die Filmproduktionsfirma 2010 Entertainment OG. Ab 2013 studierte er szenische Regie an der Filmakademie Baden-Württemberg. Seine Kurzfilme wurden auf zahlreichen Festivals weltweit eingeladen und ausgezeichnet. Sein Langfilmdebüt „Die beste aller Welten“ lief bei der Berlinale 2017 in der Reihe „Perspektive Deutsches Kino“ und wurde dort mit dem Kompass-Perspektive-Preis für den besten Film der Reihe ausgezeichnet.