Autokino

(DE)

9. Filmfestival Kitzbühel: Ein gemeinsamer Ort des Kinoerlebnisses

Zur Eröffnung des diesjährigen Filmfestival Kitzbühel wurde Hans Steinbichlers Tragikomödie »Hannes« nach dem gleichnamigen Roman von Rita Falk in Anwesenheit von Regisseur, Autorin und des Teams als Österreich-Premiere präsentiert. Noch bis Sonntag wird bei Open-Air-Screenings, Autokino und klassischen Vorführungen ein Fest für den Film gefeiert.

»Als Festival in dieser Größenordnung tragen wir eine besondere Verantwortung«, betont FFKB-Geschäftsführer Michael Reisch. »Gegenüber der Tourismusregion Kitzbühel, gegenüber unserem Publikum und allen Filmemacher:innen. Aber auch gegenüber allen Kulturveranstaltungen, die nach uns über die Bühne gehen. Umso mehr freut es uns, heuer wieder zahlreiche internationale Filmschaffende begrüßen zu dürfen — im Wettbewerb, bei unseren Spotlight–Kinopremieren, dem Produktionsforum Alpendating oder der Drehbuchklausur. Die zahlreichen Gespräche vor und nach den Filmen, die Begegnungen machen ein Festival zu dem, was es ist: zu einem gemeinsamen Ort des Kinoerlebnisses.«

»Ich bin überwältigt vom Festival und vom Film und freue mich darauf, dass ‘Hannes’ im Herbst in den deutschen und österreichischen Kinos zu sehen sein wird«, zeigt sich Rita Falk begeistert.


© Filmfestival Kitzbühel / Michael Tinnefeld


© Filmfestival Kitzbühel / Michael Tinnefeld

2019-04-29T19:24:11+00:00
2021-08-26T15:36:06+00:00