Autokino

(DE)

Felix Mitterer erhält den Ehrenpreis des Filmfestival Kitzbühel

Der Tiroler Theater-, Hörspiel- und Drehbuchautor Felix Mitterer wird in diesem Jahr mit dem Ehrenpreis des Filmfestival Kitzbühel ausgezeichnet. Mitterer ist nach Joseph Vilsmaier, Marie Bäumer, Helmut Berger und Veronica Ferres der bisher fünfte Preisträger.

»Wir haben Felix Mitterer bereits 2015 eine Retrospektive gewidmet. Damals gab es den Ehrenpreis noch nicht, aber es war uns immer schon ein großes Anliegen, auch heimische Größen aus Film und Fernsehen auszuzeichnen«, betont FFKB-Geschäftsführer Michael Reisch. »Das Hauptaugenmerk von Mitterers großem Lebenswerk gilt nicht vordergründig dem Film, nichtsdestotrotz wurden seine filmischen Arbeiten stets zu großen Publikumserfolgen, seine Drehbücher über Tiroler Themen strahlten stets weit in den deutschsprachigen Raum:
Von den TV-Mehrteilern »Verkaufte Heimat«, der legendären »Piefke-Saga«, den Xaver Schwarzenberg-Filmen »Krambambuli« und »Andreas Hofer« – den wir auch beim FFKB zeigen werden – bis zu den zahlreichen Tatort–Drehbüchern. Und es geht weiter – mit Adrian Goiginger verfasste Mitterer das Drehbuch zu Kinospielfilm »Märzengrund« mit Johannes Krisch, Gerti Drassl und Verena Altenberger. Und natürlich nicht zu vergessen: Felix Mitterer ist in Kitzbühel aufgewachsen, umso mehr freut es das gesamte Team des FFKB, ihn in diesem Jahr mit dem Ehrenpreis zu würdigen.«

»Mit Felix Mitterer verbindet mich eine lange Freundschaft, die aus unserer Zusammenarbeit entstanden ist. Ich bewundere, mit welch großartiger Sicherheit er Personen und Geschichten entwickelt, deren Schicksale uns mitnehmen und berūhren«, ergänzt Michael von Wolkenstein, Obmann des Vereins der Freunde des FFKB.

Die Preisverleihung des FFKB und die Vergabe des diesjährigen Ehrenpreises an Felix Mitterer finden am Samstag, den 28. August im K3 KitzKongress statt (mit Einladung). Im Anschluss ist im Kino am Zielhaus Xaver Schwarzenbergs »Andreas Hofer – Die Freiheit des Adlers« nach einem Drehbuch von Felix Mitterer mit Tobias Moretti, Ottfried Fischer, Martina Gedeck, Julia Stemberger, Franz Xaver Kroetz und Gregor Bloéb zu sehen. Die Festivalnight findet heuer im CASINO ROYAL in der Kitzbüheler Innenstadt statt (mit Einladung).

Signierstunde mit Felix Mitterer

SA, 28.8.2021, 12.30–13.30 Uhr
Bücherklause K. Haertel, Vorderstadt 20, 6370 Kitzbühel

FELIX MITTERER

geboren 1948, aufgewachsen in Kitzbühel und Kirchberg. Seit Ende der 1970er Jahre ist Mitterer, der sich selbst als »Tiroler Heimatdichter und Volksautor« bezeichnet, als Verfasser von Volksstücken und Fernsehfilmen tätig. Wie kaum ein anderer versteht er es, ungewöhnliche Schicksale dramaturgisch in Szene zu setzen. Sein Blick gilt oft den Außenseitern, den sozial Randständigen und jenen, die den Mut aufbringen, gegen den Strom zu schwimmen. Seit 1987 erscheinen Mitterers Stücke und Drehbücher im Haymon Verlag.
Zu seinen erfolgreichsten filmischen Werken zählen neben zahlreichen Tatort-Drehbüchern u. a. die TV-Mehrteiler »Verkaufte Heimat« (1988–1993), »Die Piefke-Saga« (1991) oder die Spielfilme »Krambambuli« (1998) und »Andreas Hofer – Die Freiheit des Adlers« (2002). Gemeinsam mit Adrian Goiginger hat Mitterer das Drehbuch zum Kinospielfilm »Märzengrund« verfasst.

Dieses Jahr zeigen wir seinen Film Andreas Hofer – Die Freiheit des Adlers.
Tickets

2019-04-29T19:24:11+00:00
2021-08-13T07:47:07+00:00