Willkommen bei den Hartmanns

LandDeutschland
Länge116 Minuten
SpracheDeutsch
RegisseurSimon Verhoeven
DrehbuchSimon Verhoeven
ProduzentQuirin Berg
Max Wiedemann
KameraJo Heim
SchnittStefan Essl
CastSenta Berger
Heiner Lauterbach
Florian David Fitz
Palina Rojinski
GenreKomödie

fail2

Eine wohlhabende Familie aus München bietet einem Flüchtling eine Unterkunft. Diallo aus Nigeria freundet sich schnell mit den Familienmitgliedern an. Doch alle werden auf die Prüfung gestellt, als sie sich wegen ihm mit Rassismus, Bürokratie und Terrorverdächtigungen auseinandersetzen müssen.



Simon Verhoeven
Simon Verhoeven ist Regisseur und Drehbuchautor. Er wurde am 20. Juni 1972 in München als Sohn der Schauspielerin Senta Berger und des Regisseurs Michael Verhoeven geboren. 2001 gab Verhoeven sein Kinodebüt als Regisseur. Die Komödie wurde bei Publikum und Kritik gleichermaßen zum Hit und gewann unter anderem den Jupiter Award 2010 als Bester Film sowie den Bayerischen Filmpreis für das Beste Drehbuch. 2011 folgte die ebenso erfolgreichen Fortsetzung Männerherzen... und die ganz ganz große Liebe

Willkommen bei den Hartmanns

LandDeutschland
Länge116 Minuten
SpracheDeutsch
RegisseurSimon Verhoeven
DrehbuchSimon Verhoeven
ProduzentQuirin Berg
Max Wiedemann
KameraJo Heim
SchnittStefan Essl
CastSenta Berger
Heiner Lauterbach
Florian David Fitz
Palina Rojinski
GenreKomödie

fail2

Eine wohlhabende Familie aus München bietet einem Flüchtling eine Unterkunft. Diallo aus Nigeria freundet sich schnell mit den Familienmitgliedern an. Doch alle werden auf die Prüfung gestellt, als sie sich wegen ihm mit Rassismus, Bürokratie und Terrorverdächtigungen auseinandersetzen müssen.



Simon Verhoeven
Simon Verhoeven ist Regisseur und Drehbuchautor. Er wurde am 20. Juni 1972 in München als Sohn der Schauspielerin Senta Berger und des Regisseurs Michael Verhoeven geboren. 2001 gab Verhoeven sein Kinodebüt als Regisseur. Die Komödie wurde bei Publikum und Kritik gleichermaßen zum Hit und gewann unter anderem den Jupiter Award 2010 als Bester Film sowie den Bayerischen Filmpreis für das Beste Drehbuch. 2011 folgte die ebenso erfolgreichen Fortsetzung Männerherzen... und die ganz ganz große Liebe