Project Description

When God Sleeps

LandGermany
Jahr2017
Länge88
SpracheEnglish, Farsi, German
RegisseurTill Schauder
DrehbuchTill Schauder
ProduzentSara Nodjoumi
Till Schauder
KameraTill Schauder, Gerardo Milszstein
SchnittTina Grapenthin
CastShahin Najafi

Im Jahr 2012 veröffentlichte der iranische Sänger Shahin Naja einen satirischen Rap, der dazu führte, dass Tausende seine Hinrichtung forderten. In dem Song soll er Ali al-Naghi verunglimpft haben, einen der zwölf Imame, die von den Schiiten verehrt werden. Radikale Geistliche erließen eine Todes-Fatwa gegen ihn und setzten ein Kopfgeld von $100,000 auf ihn aus. Der Fall sorgte für Aufsehen, die nationale und internationale Presse, von der New York Times über den Guardian bis zum Spiegel und der FAZ, berichteten. Seit seiner Flucht lebt Shahin in Deutschland im Exil. Jedes Mal wenn er die Bühne betritt, steht sein Leben auf dem Spiel; die Bedrohung durch die Todes-Fatwa ist allgegenwärtig. Ein Leben in Ungewissheit: Shahin könnte für seine Überzeugung mit seinem Leben bezahlen.



Till Schauder

Schauder got his start in Germany where he wrote and directed the award winning feature films STRONG SHIT and CITY BOMBER. His U.S. debut, SANTA SMOKES won several international awards, among them Best Director at the Tokyo International Film Festival and the Studio Hamburg Newcomer Award. In 2012, Schauder completed his first documentary, the critically acclaimed THE IRAN JOB, which was released theatrically in several countries, shortlisted for a German Oscar, and is now available on Netflix. In 2014 he was awarded the prestigious Gerd-Ruge-Stipendium by Medienstiftung NRW, Germany’s largest federal film fund. Schauder received his MA at the University of Television and Film, Munich. He teaches film classes at NYU and Vermont College of Fine Arts where he is a founding faculty of the Film Masters Program.

When God Sleeps

LandGermany
Jahr2017
Länge88
SpracheEnglish, Farsi, German
RegisseurTill Schauder
DrehbuchTill Schauder
ProduzentSara Nodjoumi
Till Schauder
KameraTill Schauder, Gerardo Milszstein
SchnittTina Grapenthin
CastShahin Najafi

Im Jahr 2012 veröffentlichte der iranische Sänger Shahin Naja einen satirischen Rap, der dazu führte, dass Tausende seine Hinrichtung forderten. In dem Song soll er Ali al-Naghi verunglimpft haben, einen der zwölf Imame, die von den Schiiten verehrt werden. Radikale Geistliche erließen eine Todes-Fatwa gegen ihn und setzten ein Kopfgeld von $100,000 auf ihn aus. Der Fall sorgte für Aufsehen, die nationale und internationale Presse, von der New York Times über den Guardian bis zum Spiegel und der FAZ, berichteten. Seit seiner Flucht lebt Shahin in Deutschland im Exil. Jedes Mal wenn er die Bühne betritt, steht sein Leben auf dem Spiel; die Bedrohung durch die Todes-Fatwa ist allgegenwärtig. Ein Leben in Ungewissheit: Shahin könnte für seine Überzeugung mit seinem Leben bezahlen.



Till Schauder

Schauder got his start in Germany where he wrote and directed the award winning feature films STRONG SHIT and CITY BOMBER. His U.S. debut, SANTA SMOKES won several international awards, among them Best Director at the Tokyo International Film Festival and the Studio Hamburg Newcomer Award. In 2012, Schauder completed his first documentary, the critically acclaimed THE IRAN JOB, which was released theatrically in several countries, shortlisted for a German Oscar, and is now available on Netflix. In 2014 he was awarded the prestigious Gerd-Ruge-Stipendium by Medienstiftung NRW, Germany’s largest federal film fund. Schauder received his MA at the University of Television and Film, Munich. He teaches film classes at NYU and Vermont College of Fine Arts where he is a founding faculty of the Film Masters Program.