Project Description

Raving Iran

LandSchweiz
Jahr2016
Länge84
SpracheFarsi (UT Deutsch)
RegisseurSusanne Regina Meures
DrehbuchSusanne Regina
ProduzentChristiane Frei
KameraGabriel Lobos
SchnittRebecca Troesch
CastAnoosh & Arash

Anoosh und Arash sind die Helden von Teherans Undergrund Techno Szene. Müde und desillusioniert vom ewigen Versteckspiel vor der Polizei und ihrer stagnieren- den Karriere, organisieren sie unter gefährlichen Umstän- den einen letzten ek- statischen Rave in der Wüste. Zurück in Teheran versuchen sie vergeblich ihr illegales Musikalbum unter die Leute zu bringen. Als Anoosh auf einer Party verhaftet wird, erlischt auch der letzte Funke Ho nung auf eine Zukunft im Iran. Doch dann erreicht sie ein Anruf von der Street- parade in Zürich, der größten Techno Party der Welt. Nach langem Bangen erhalten die beiden ein 5 Tage-Visum. In der Schweiz angekommen, katapultieren sie Radio- und Zeitungsinterviews, Millionen von Ravern und DJ Kollegen in eine andere Sphäre. Die Euphorie ver iegt jedoch schnell, denn die näher rückende Abreise stellt sie vor eine große Entscheidung...



Susanne Regina Meures

SUSANNE REGINA MEURES Geboren in Mönchengladbach, studierte sie Fotogra- e und Kunstgeschichte am Courtauld Institute of Art in London und Film an der Zürcher Hochschule der Künste. Sie arbeitete für verschiedene Print-Publikationen bevor sie mit dem Filmemachen begann. Sie lebt in Zürich. Raving Iran ist ihr erster langer Dokumentar lm.

Raving Iran

LandSchweiz
Jahr2016
Länge84
SpracheFarsi (UT Deutsch)
RegisseurSusanne Regina Meures
DrehbuchSusanne Regina
ProduzentChristiane Frei
KameraGabriel Lobos
SchnittRebecca Troesch
CastAnoosh & Arash

Anoosh und Arash sind die Helden von Teherans Undergrund Techno Szene. Müde und desillusioniert vom ewigen Versteckspiel vor der Polizei und ihrer stagnieren- den Karriere, organisieren sie unter gefährlichen Umstän- den einen letzten ek- statischen Rave in der Wüste. Zurück in Teheran versuchen sie vergeblich ihr illegales Musikalbum unter die Leute zu bringen. Als Anoosh auf einer Party verhaftet wird, erlischt auch der letzte Funke Ho nung auf eine Zukunft im Iran. Doch dann erreicht sie ein Anruf von der Street- parade in Zürich, der größten Techno Party der Welt. Nach langem Bangen erhalten die beiden ein 5 Tage-Visum. In der Schweiz angekommen, katapultieren sie Radio- und Zeitungsinterviews, Millionen von Ravern und DJ Kollegen in eine andere Sphäre. Die Euphorie ver iegt jedoch schnell, denn die näher rückende Abreise stellt sie vor eine große Entscheidung...



Susanne Regina Meures

SUSANNE REGINA MEURES Geboren in Mönchengladbach, studierte sie Fotogra- e und Kunstgeschichte am Courtauld Institute of Art in London und Film an der Zürcher Hochschule der Künste. Sie arbeitete für verschiedene Print-Publikationen bevor sie mit dem Filmemachen begann. Sie lebt in Zürich. Raving Iran ist ihr erster langer Dokumentar lm.