Project Description

Watermark

LandKanada
Jahr2013
Länge91
SpracheEnglish
RegisseurJennifer Baichwal, Edward Burtynsky
ProduzentNick de Pencier
KameraNick de Pencier
SchnittRoland Schlimme

Wasser bedeckt über 70 Prozent der Erdoberfläche, es ist nicht nur in Gewässern, sondern auch in der Luft, unter unseren Füßen und in unserem Körper. Die Dokumentarfilmer betrachten die existenzielle Beziehung, die die Menschheit mit der lebensspendenden Flüssigkeit verbindet. Wir haben gelernt, Wasser für uns zu nutzen, es in Kanäle zu zwingen und durch riesige Dämme zu stauen. Doch wo manche Menschen Wasser in die Wüste leiten, um es dort als Attraktion zu nutzen, da fehlt es Menschen anderorts. Die Filmemacher reisen um den ganzen Planeten und erkunden die Verbindung, die sich über die Jahrhunderte zwischen Mensch und Natur aufgebaut hat. Sie zeigen, was passieren kann, wenn wir zu rücksichtslos mit dieser lebensnotwendigen Ressource umgehen. In der Doku warten 20 unterschiedliche Geschichten auf Entdeckung, die sich um den Menschen und die Nutzung von Wasser drehen – oder dessen Verschwendung



Jennifer Baichwal, Edward Burtynsky

Jennifer Baichwal ist eine kanadische Dokumentarfilmerin. Geboren in Montreal, Kanada und aufgewachsen in Victoria, British Columbia. Baichwal studierte Philosophie und Theologie an der McGill University. Anschließend kam sie zum Dokumentarfilm. Sie hat zahlreiche Auszeichnungen für ihre Filme bekommen, darunter den Genie Award, den Toronto Film Critics Association Award, Toronto International Film Festival, Hot Docs Canadian International Documentary Festival und von der International Academy of Television Arts and Sciences.

Watermark

LandKanada
Jahr2013
Länge91
SpracheEnglish
RegisseurJennifer Baichwal, Edward Burtynsky
ProduzentNick de Pencier
KameraNick de Pencier
SchnittRoland Schlimme

Wasser bedeckt über 70 Prozent der Erdoberfläche, es ist nicht nur in Gewässern, sondern auch in der Luft, unter unseren Füßen und in unserem Körper. Die Dokumentarfilmer betrachten die existenzielle Beziehung, die die Menschheit mit der lebensspendenden Flüssigkeit verbindet. Wir haben gelernt, Wasser für uns zu nutzen, es in Kanäle zu zwingen und durch riesige Dämme zu stauen. Doch wo manche Menschen Wasser in die Wüste leiten, um es dort als Attraktion zu nutzen, da fehlt es Menschen anderorts. Die Filmemacher reisen um den ganzen Planeten und erkunden die Verbindung, die sich über die Jahrhunderte zwischen Mensch und Natur aufgebaut hat. Sie zeigen, was passieren kann, wenn wir zu rücksichtslos mit dieser lebensnotwendigen Ressource umgehen. In der Doku warten 20 unterschiedliche Geschichten auf Entdeckung, die sich um den Menschen und die Nutzung von Wasser drehen – oder dessen Verschwendung



Jennifer Baichwal, Edward Burtynsky

Jennifer Baichwal ist eine kanadische Dokumentarfilmerin. Geboren in Montreal, Kanada und aufgewachsen in Victoria, British Columbia. Baichwal studierte Philosophie und Theologie an der McGill University. Anschließend kam sie zum Dokumentarfilm. Sie hat zahlreiche Auszeichnungen für ihre Filme bekommen, darunter den Genie Award, den Toronto Film Critics Association Award, Toronto International Film Festival, Hot Docs Canadian International Documentary Festival und von der International Academy of Television Arts and Sciences.